Fiat-Fahrerin bei Auffahrunfall leicht verletzt

ROTTWEIL – Am Mitt­woch ist eine 32-jäh­ri­ge Fiat-Fah­re­rin gegen 19 Uhr bei einem Auf­fahr­un­fall in der Bahn­hof­stra­ße leicht ver­letzt wor­den. An den bei­den Autos ent­stand ein Sach­scha­den in Höhe von etwa 8000 Euro.

Die 32-Jäh­ri­ge kam aus Rich­tung des Kreis­ver­kehrs und muss­te mit ihrem Fiat 500 auf Höhe des Bahn­hofs abbrem­sen. Ein hin­ter dem Fiat fah­ren­der 58-jäh­ri­ger Opel-Fah­rer bemerk­te den ste­hen­den Fiat zu spät und fuhr dem Wagen in das Heck. Durch den Auf­prall wur­de die 32-Jäh­ri­ge leicht ver­letzt, wes­halb sie mit einem Ret­tungs­wa­gen in die Heli­os Kli­nik nach Rott­weil gefah­ren wur­de.