Fluorn-Winzeln: Betrunkener Sattelzugfahrer gefährdet andere Verkehrsteilnehmer

Fluorn-Winzeln: Betrunkener Sattelzugfahrer gefährdet andere Verkehrsteilnehmer

Die Polizei sucht Verkehrsteilnehmer, die am Montag im Zeitraum von 18 Uhr bis 18.30 Uhr auf der Strecke zwischen Peterzell und Waldmössingen vom Fahrer einer Sattelzugmaschine gefährdet wurden und bittet diese, sich beim Polizeirevier Oberndorf unter der Telefonnummer 07423 8101-0, zu melden.

Der 53-jährige Sattelzug-Fahrer fuhr die Landesstraße 415 von Peterzell kommend in Richtung Fluorn über Winzeln nach Waldmössingen und wieder zurück nach Winzeln. Während der Fahrt geriet der 53-Jährige mehrmals auf die Gegenfahrspur, hielt vor einer Ampel mitten auf der Straße und fuhr ständig mit eingeschalteten Fernlicht.

Polizeibeamten gelang es, den Fahrer in der Rottweiler Straße in Winzeln anzuhalten und zu kontrollieren. Da bei ihm deutlicher Alkoholgeruch wahrgenommen werden konnte und er stark schwankte und lallte, wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt. Dieser ergab rund 2,4 Promille.

Der betrunkene Sattelzugfahrer wurde in ein Krankenhaus gebracht, um dort die Entnahme einer Blutprobe zu veranlassen. Während der Fahrt ins Klinikum beleidigte er die Beamten, weshalb er sich nun wegen Beleidigung, einer Trunkenheit im Verkehr und Straßenverkehrsgefährdung verantworten muss. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

Seite 1 / 1
Quelle: NRWZ.de – veröffentlicht am 10. November 2020 von Polizeibericht (pz). Erschienen unter https://www.nrwz.de/polizeibericht/fluorn-winzeln-betrunkener-sattelzugfahrer-gefaehrdet-andere-verkehrsteilnehmer/291846