Fluorn-Winzeln (ots) – Auch an der Fasnet wollte sich ein 44-jähriger Mann im Ortsteil Winzeln etwas zum Essen gönnen, allerdings wohl zur Unzeit, wie die Polizei berichtet:

Der Mann war nach einer Fastnachtsveranstaltung hungrig in seine Wohnung zurückgekehrt und entschloss sich dort noch etwas zu kochen. Während das Essen auf dem Herd garte, legte sich der 44-Jährige flach und schlief ein. Seine Nachbarn schreckten die Rauchmelder aus dem Schlaf, die nach der Überhitzung des Menüs in der in der Wohnung des 44-Jährigen ausgelöst hatten, und verständigten die Rettungsleitstelle.

Die Freiwillige Feuerwehr Fluorn-Winzeln kam mit drei Fahrzeugen, verschaffte sich Zutritt in die Wohnung und barg dort den Schlafenden. Vor Ort versorgte ihn der Rettungsdienst, er brauchte aber nicht in ein Krankenhaus. Die Wohnung war nach der Belüftung durch die Feuerwehr wieder nutzbar, ein Schaden ist nicht entstanden.

Die Polizei nahm dem 44-Jährigen das Versprechen ab, sich ohne weitere Menüzubereitung zu Bett zu begeben.