FLUORN-WINZELN (pz) — Am frühen Mittwochmor­gen, kurz vor 6 Uhr, hat sich bei Flu­o­rn auf der Lan­desstraße 415 ein Wildun­fall ereignet, bei welchem es zu einem Sach­schaden von rund 8000 Euro gekom­men ist.

Ein 20-jähriger Aut­o­fahrer wich einem Fuchs aus und steuerte sein Fahrzeug in die Leit­planke. Der benutzte Fiat Tipo blieb hier­bei mit dem linken Vorder­rad unter der Leit­planke steck­en, so dass ein Abschlep­p­di­enst hinzugerufen wer­den musste. An dem Wagen ent­stand ein erhe­blich­er Sach­schaden.

Um eine Gefährdung ander­er Verkehrsteil­nehmer auszuschließen, sicherten Beamte des Polizeire­viers Obern­dorf die Unfall­stelle und regel­ten den Verkehr, bis die Fahrbahn wieder frei war.