Zu einem tödlichen Verkehrsunfall kam es am gestrigen Mittwochabend gegen 22.30 Uhr auf der Straße „Heubach“, Nähe des Heubachhofs. Zwei Jugendliche waren mit einem 400 ccm Quad auf einer Spritztour unterwegs. Der 16-jährige Fahrer, der keinen Führerschein besaß, verlor auf einer unbefestigten Straße inmitten eines Waldstücks die Kontrolle über das leistungsstarke Quad.

Er geriet nach links auf einen steil abfallenden Grünstreifen, prallte mit hoher Geschwindigkeit gegen einen Baum und kam nach einigen Metern an einem weiteren Baum zum Stehen. Der Fahrer und ein ebenfalls 16-jährigen Beifahrer, die beide keinen Helm trugen, wurden vom Fahrzeug geschleudert.

Dem schwer verletzten Sozius gelang es, zu Fuß Hilfe zu holen und die Rettungskräfte zu alarmieren. Obwohl sich Ersthelfer bis zum Eintreffen der Rettungskräfte sofort um den schwerstverletzen Fahrer kümmerten, verstarb er wenige Stunden nach dem Unfall in einem Krankenhaus. Am Quad entstand Sachschaden in Höhe von rund 1500 Euro.