Gefährlich überholt: Beinahe schwerer Unfall bei Wellendingen

Gefährlich überholt: Beinahe schwerer Unfall bei Wellendingen

Glück im Unglück hatten laut Polizei die Beteiligten eines Verkehrsunfalls, der sich am Freitagnachmittag auf der L 434 bei Wellendingen ereignet hat.

Ein 28-jähriger Seat-Fahrer fuhr gegen 15.20 Uhr auf der Landesstraße von Schömberg kommend in Richtung Wellendingen, als er trotz Gegenverkehr zum Überholen eines Lkw ansetzte. Nur durch die schnelle Reaktion des entgegenkommenden 52-jährigen Pkw-Fahrer, der seinen Honda soweit wie möglich nach rechts lenkte, konnte ein Frontalzusammenstoß der Fahrzeuge verhindert werden, berichtet die Polizei.

Letztlich fuhren der überholte Lkw, der überholende Seat sowie der entgegenkommende Honda nebeneinander, wobei es zum glücklicherweise nur zum Streifvorgang zwischen den entgegenkommenden Pkw kam. Der 52-jährige Honda-Fahrer wurde dabei durch Glassplitter leicht verletzt.

An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 6000 Euro.

Zeugen die den Verkehrsunfall beobachtet haben, insbesondere der überholte Lkw-Fahrer sowie ein hinter dem Honda befindlicher Motorradfahrer, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Rottweil, Tel. 0741 4770, zu melden.

Seite 1 / 1
Quelle: NRWZ.de – veröffentlicht am 30. Mai 2020 von Polizeibericht (pz). Erschienen unter https://www.nrwz.de/polizeibericht/gefaehrlich-ueberholt-beinahe-schwerer-unfall-bei-wellendingen/265393