Gewässerschutz: Neue Anforderungen

Neue Verordnungam 1. August in Kraft getreten / IHK informiert Betriebe

REGION (pm) — Am 1. August ist eine neue „Verord­nung über Anla­gen zum Umgang mit wasserge­fährden­den Stof­fen (AwSV)“ bun­desweit in Kraft getreten. Wie die Indus­trie- und Han­del­skam­mer (IHK) Schwarzwald-Baar-Heuberg mit­teilt, hat diese Verord­nung die bish­eri­gen Regelun­gen des Lan­des Baden-Würt­tem­berg abgelöst und ist daher für viele Unternehmen auch hier in der Region von großer Bedeu­tung.

Wir ver­muten, dass diese prak­tisch alle Unternehmen des pro­duzieren­den Gewerbes sowie unter anderem Spedi­tio­nen und Großhändler, aber auch Pri­vathaushalte mit Ölheizun­gen bet­rifft“, so IHK-Umwel­tre­f­er­ent Mar­cel Tro­gisch zur Reich­weite dieser Regelung. Als eine „Anlage“ im Sinne der bish­eri­gen Lan­des- und der neuen Bun­desregelung gel­ten zum Beispiel Maschi­nen, in denen Schmier­stoffe ver­wen­det wer­den, Läger für diverse feste, flüs­sige und gas­för­mige Stoffe, Fäss­er, Tankstellen, Abfüll­bere­iche, Umschlagflächen, Rohrleitun­gen, Kessel, Behäl­ter und vieles mehr; jew­eils, sofern sie wasserge­fährdende Stoffe enthal­ten oder mit solchen umge­gan­gen wird.

Dadurch ergeben sich wieder ein­mal Änderun­gen für die heimis­che Wirtschaft, beispiel­sweise wurde eine Anzeigepflicht für prüf­pflichtige Anla­gen einge­führt wie auch eine Doku­men­ta­tion­spflicht selb­st bei nicht-prüf­pflichti­gen Anla­gen. Darüber hin­aus steigen die materiellen Anforderun­gen, vor allem zur Löschwasser­rück­hal­tung, eventuell zur Anla­gen-Nachrüs­tung und zur Anla­genüber­prü­fung durch Sachver­ständi­ge.

Um alle betrof­fe­nen Betriebe bei der Umset­zung der neuen Anforderun­gen zu unter­stützen, ver­anstal­tet die IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg am Mittwoch, 20. Sep­tem­ber, 14 Uhr, eine kosten­freie Infor­ma­tionsver­anstal­tung. Im Rah­men dieser Ver­anstal­tung wird die neue AwSV aus der Sicht der betrof­fe­nen Unternehmen im Detail vorgestellt und mit den bish­eri­gen Regelun­gen des Lan­desrecht­es ver­glichen, um den notwendi­gen Hand­lungs­be­darf ableit­en zu kön­nen.

Inter­essierte Betriebe kön­nen sich über die IHK-Home­page unter www.schwarzwald-baar-heuberg.ihk.deüber die Rubrik „Ver­anstal­tun­gen“ anmelden. Eine vorherige Anmel­dung ist aus organ­isatorischen Grün­den erforder­lich und die begren­zten Plätze wer­den in der Rei­hen­folge der Anmel­dun­gen vergeben.