Symbolfoto: him

Bei einem Ein­bruch in eine Bäcke­rei in der Wei­ler­stra­ße haben die unbe­kann­ten Täter in der Nacht zum Oster­mon­tag das Wech­sel­geld mit­ge­nom­men.

Zwi­schen Mit­ter­nacht und den frü­hen Mor­gen­stun­den hebel­ten die Ein­bre­cher ein Fens­ter auf. Im Gebäu­de öff­ne­ten sie meh­re­re Türen mit Gewalt. So konn­ten die Ein­dring­lin­ge in ver­schie­de­nen Büros und im Ver­kaufs­raum nach Beu­te zu suchen. Ver­schlos­se­ne Schrän­ke und Roll­con­tai­ner waren für sie kein Hin­der­nis. Sie wur­den kur­zer­hand auf­ge­bro­chen.

Bei ihrer Suche nach „Barem” stie­ßen die Täter auf das in der Bäcke­rei ver­wahr­te Wech­sel­geld und nah­men es mit. Danach veschwan­den sie wie­der. Sie rich­te­ten einen erheb­li­chen Sach­scha­den an, des­sen Höhe noch nicht fest steht.