Kreis Rottweil: Vermisste Frau im Glatttal tot aufgefunden

Mit einem Polizeihubschrauber und mehreren Kräften der Feuerwehr Sulz-Glatt, des DRK-Rettungsdienstes Sulz und der Bergwacht Rottweil suchten am Neujahrsabend und am Donnerstag mehrere Polizeibeamte in Sulz-Glatt die Umgebung nach einer Frau ab, die mit ihrem Hund vom Spaziergang nicht mehr zurück gekommen war. Inzwischen besteht über den Verbleib der Frau traurige Gewissheit.

Wie die Ermittlungen der Kriminalpolizei Rottweil bisher ergeben haben, verließ die 53-Jährige an Neujahr mit einem schwarzbraunen Mops-Mischling etwa gegen 17 Uhr das Wohnhaus in Glatt zu einem kurzen Spaziergang. Da die Frau verabredungsgemäß nicht zurückkam, leitete die Polizei noch am späten Abend eine Suchaktion in der Umgebung ein, bei der auch ein Polizeihubschrauber und Spürhunde bis in die frühen Morgenstunden eingesetzt waren.

Am Donnerstagvormittag wurde die Suche nach der Vermissten wieder aufgenommen und dabei auch der Flusslauf und das Ufer der Glatt zwischen der Ortschaft Sulz-Glatt und Dettingen-Neckarhausen abgesucht.

Um die Mittagszeit fanden die eingeteilten Suchkräfte die Vermisste leblos im Wasser des Flusses. Für sie kam jede Hilfe zu spät. Von ihrem Hund fehlt noch jede Spur.

Die Kripo Rottweil geht derzeit von einem Unglücksfall aus. Sie bittet Zeugen, die sachdienliche Angaben zu dem Vorfall und zum Aufenthalt der Frau rund um Glatt am Neujahrsabend machen können, sich beim Polizeirevier Oberndorf unter 07423 81010 zu melden.

 

-->

Mehr auf NRWZ.de