Kurioser Unfall – Zwillingsrad löst sich und beschädigt zwei Fahrzeuge

ROTTWEIL – Am Klein­bus eines 49-Jäh­ri­gen lös­te sich am Diens­tag­vor­mit­tag, gegen 10.10 Uhr, in der Tutt­lin­ger Stra­ße die
hin­te­re lin­ke Zwil­lings­be­rei­fung. Wäh­rend das eine Rad einen an einer
roten Ampel war­ten­den Pkw beschä­dig­te, roll­te das zwei­te über die
Fahr­bahn und den angren­zen­den Geh­weg bis auf den Park­platz eines
Lebens­mit­tel­mark­tes.

Dort prall­te das Rad gegen einen Pkw und ver­ur­sach­te Sach­scha­den in Höhe von cir­ca 1000 Euro. Der Scha­den am Bus beträgt cir­ca 7000 Euro, am ande­ren beschä­dig­ten Pkw cir­ca 300 Euro. Offen­sicht­lich waren die Gewin­de der Rad­bol­zen defekt, was dazu führ­te, dass sich das Rad lös­te. Ver­letzt wur­de bei dem Vor­fall nie­mand.