Polizei gehen mehrere Verkehrssünder ins Netz

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

Mit dem Hauptziel der Bekämpfung von Alkohol- und Drogendelikten am Steuer hat die Polizei am Donnerstag mehrere Autofahrer aus dem Verkehr gezogen. Im Rahmen einer großangelegten Verkehrskontrolle auf der Landesstraße 433 kontrollierten die Beamten zwischen Deißlingen und Trossingen zahlreiche Verkehrsteilnehmer.

Deißlingen. Bei zwei Autofahrern im Alter von 21 und 23 Jahren stellten die Polizisten Drogenbeeinflussung fest und untersagten Beiden die Weiterfahrt. Die jungen Männer mussten jeweils eine Blutprobe abgeben und auf beide kommt eine Anzeige wegen Fahren unter Drogeneinfluss zu. Ein 35-Jähriger mit einem Hyundai fiel bei der Kontrolle durch eine Alkoholfahne auf. Ein Test mit einem Alkoholmessgerät ergab einen Wert von knapp einem
Promille, weshalb auch er nicht weiterfahren durfte.

Gegen ihn wird wegen Trunkenheitsfahrt ermittelt. Verschiedene Autofahrer gelangten außerdem wegen diverser Ordnungswidrigkeiten zur Anzeige. So hatten mehrere Fahrzeuginsassen den vorgeschriebenen Sicherheitsgurt nicht angelegt, ein Autofahrer war mit abgefahrenen Reifen unterwegs. Zwei andere wiederum hatten ihre Fahrzeuge
technisch unzulässig so verändert, dass deren Betriebserlaubnis erlosch.

image_pdfPDF öffnenimage_printArtikel ausdrucken

Aktuelle Meldungen

Das Wetter

Rottweil
Mäßiger Regen
8.3 ° C
9.5 °
7.8 °
100 %
7.7kmh
100 %
Do
8 °
Fr
5 °
Sa
4 °
So
5 °
Mo
6 °