ROTTWEIL – Auf dem Rad­weg in Rich­tung Neckar­burg ist am
Diens­tag­mor­gen ein 56-jäh­ri­ger Rad­fah­rer schwer gestürzt. Er muss­te vor Ort not­ärzt­lich ver­sorgt und danach ins Kran­ken­haus Rott­weil ein­ge­lie­fert wer­den.

Der Mann fuhr auf dem Neckarrad­weg von der L424 kom­mend in
Rich­tung Neckar­burg. Im Bereich einer gera­de­aus ver­lau­fen­den
Gefäll­stre­cke brach ihm plötz­lich die Vor­der­ga­bel sei­nes Fahr­ra­des. Der 56-Jäh­ri­ge stürz­te kopf­über auf die Fahr­bahn, rutsch­te meh­re­re Meter weit und blieb auf der Stra­ße lie­gen.

Mit schwe­ren Kopf­ver­let­zun­gen brach­te ihn ein Ret­tungs­wa­gen in die Heli­os-Kli­nik Rott­weil. An sei­nem Trek­kin­grad ent­stand ein Sach­scha­den in Höhe von zir­ka 200 Euro.