Rottweil: Motorradfahrer nach schlimmem Unfall verstorben

Polizei sucht Unfallzeugen

Schwerer Motorrad-Unfall zwischen Rottweil und Wellendingen. Foto: SDMG/Maurer

ROTTWEIL (pz) – Sei­nen lebens­ge­fähr­li­chen Ver­let­zun­gen erle­gen ist ein 37-jäh­ri­ger Motor­rad­fah­rer. Die Ver­let­zun­gen hat­te er sich bei einem Unfall am Mon­tag gegen 9.40 Uhr auf der Kreis­stra­ße Neuf­ra – Wel­len­din­gen zuge­zo­gen. Der Biker war von Neuf­ra in Rich­tung Wel­len­din­gen unter­wegs und über­hol­te einen vor­aus­fah­ren­den Last­wa­gen. Wie die Poli­zei mit­teilt, ver­starb der 37-Jäh­ri­ge am Mitt­woch.

Foto: SDMG/Maurer

Wäh­rend des Über­hol­vor­gangs kam es zu einem Fron­tal­zu­sam­men­stoß mit einem ent­ge­gen­kom­men­den Opel Cor­sa eines 63-Jäh­ri­gen. Der ver­letz­te Zwei­rad­fah­rer wur­de mit dem Ret­tungs­hub­schrau­ber ins Klinkum geflo­gen. Der 63-jäh­ri­ge Auto­fah­rer muss­te mit dem Ret­tungs­dienst in ein Kran­ken­haus ein­ge­lie­fert wer­den.

Wäh­rend der Unfall­auf­nah­me war die Kreis­stra­ße bis gegen 11.50 Uhr für den Ver­kehr voll gesperrt. Der ent­stan­de­ne Sach­scha­den wird auf rund 16.000 Euro geschätzt.

Unfall­zeu­gen wer­den gebe­ten, sich mit der Ver­kehrs­po­li­zei Zim­mern ob Rott­weil (Tel.: 0741 34879–0) in Ver­bin­dung zu set­zen.