Schiltach: 30-Jähriger kollidiert mit dem Gegenverkehr

Unfall unter Drogeneinfluss

Am Mittwochabend ist ein 30-jähriger Autofahrer auf der Bundesstraße zwischen Schenkenzell und Schiltach auf die Gegenfahrbahn gekommen und dort mit einem VW Touareg zusammengestoßen.

Gegen 18.50 Uhr fuhr der 30-Jährige mit seinem VW Golf auf den B 294 von Schenkenzell in Richtung Schiltach. In einer lang gezogenen, scharfen Rechtskurve geriet er auf die Gegenfahrbahn. Dabei streifte er einen entgegenkommenden VW Touareg. Im Rahmen der Unfallaufnahme zeigte der Golffahrer nicht zu übersehende Anzeichen für Drogenkonsum. Ein freiwillig durchgeführter Drogentest bestätigte die Feststellungen.

Deswegen musste der Unfallverusacher mit auf das Polizeirevier, wo ihm ein Arzt Blut abnahm. Seinen Führerschein ist er jetzt los. An den beiden Volkswagen entstand ein Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 5000 Euro. Die Autos waren nicht mehr fahrbereit, weshalb ein Abschleppdienst gerufen wurde.

 

-->

Aktuell auf NRWZ.de

Mehr auf NRWZ.de