Rund 6000 Euro Sach­scha­den und eine ver­letz­te Per­son sind das Resü­mee eines Auf­fahr­un­falls am Don­ners­tag­abend, gegen 20 Uhr, auf der Bun­des­stra­ße 294. Eine 29-Jäh­ri­ge woll­te mit ihrem VW-Golf, von Vor­der­le­hen­ge­richt kom­mend, auf Höhe von Schiltach nach Schen­ken­zell abbie­gen.

Um einen aus Rich­tung Schram­berg kom­men­den Pkw durch­fah­ren zu las­sen, muss­te die 29-Jäh­ri­ge kurz anhal­ten. Eine dahin­ter fah­ren­de 19-jäh­ri­ge Opel-Fah­re­rin sah dies zu spät und fuhr in das Heck des Golfs. Durch den Auf­prall wur­de der 31-jäh­ri­ge Bei­fah­rer im VW leicht ver­letzt. Es ent­stand ein Sach­scha­den in Höhe von etwa 6000 Euro.

Diesen Beitrag teilen …