Ein betrun­ke­ner Rad­fah­rer ist am  Mitt­woch, gegen 12.40 Uhr, auf der Haupt­stra­ße  gegen einen gepark­ten Wagen gefah­ren. Zeu­gen sahen den 57-Jäh­ri­gen schwan­kend auf dem Geh­weg durch die Haupt­stra­ße  fah­ren.

Hier­bei streif­te der Rad­ler einen gepark­ten Pkw. Die ver­stän­dig­ten Ord­nungs­hü­ter kon­trol­lier­ten die 57-jäh­ri­gen Rad­ler und stell­ten deut­li­chen Alko­hol­ge­ruch fest. Ein  Alko­hol­test ergab einen Wert von über 2,4 Pro­mil­le. 

Gegen den Mann wur­de ein Ermitt­lungs­ver­fah­ren ein­ge­lei­tet. Der ent­stan­de­ne Scha­den beträgt meh­re­re hun­dert Euro.