Schiltach: Brand in metallverarbeitendem Betrieb

Schiltach: Brand in metallverarbeitendem Betrieb

SCHILTACH (pz) – Mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung sind am Dienstagmorgen drei Arbeiter, im Alter von 39 bis 59 Jahren, eines metallverarbeitenden Betriebes in die Krankenhäuser nach Freudenstadt und Rottweil eingeliefert worden.

Beim Befüllen eines Schmelzofens trat flüssiges Aluminium aus. Das mehrere hundert Grad heiße Metall ergoss sich auf dem Fußboden und geriet in der Folge in Brand. Das Feuer konnten die Arbeiter noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr löschen. Der entstandene Sachschaden ist noch nicht bekannt.

Seite 1 / 1
Quelle: NRWZ.de – veröffentlicht am 14. Oktober 2015 von Polizeibericht (pz). Erschienen unter https://www.nrwz.de/polizeibericht/schiltach-brand-in-metallverarbeitendem-betrieb/100366