Ein 66-jäh­ri­ger Opel-Cor­sa-Fah­rer fuhr am Mon­tag­mor­gen, gegen 6.20 Uhr, von der Haupt­stra­ße in die Bun­des­stra­ße 294 ein und tou­chier­te dabei einen Lini­en­bus, der ver­kehrs­be­dingt auf der Links­ab­bie­ge­spur der Bun­des­stra­ße stand.

Bei der hef­ti­gen Kol­li­si­on wur­de der Cor­sa stark beschä­digt. Der Fah­rer erlitt leich­te Ver­let­zun­gen. Auch eine 21-jäh­ri­ge Bus­in­sas­sin zog sich leich­te­re Ver­let­zun­gen zu, als sie sich wäh­rend des Zusam­men­sto­ßes am Vor­der­sitz abstütz­te.

Ins­ge­samt ent­stand Sach­scha­den in Höhe von cir­ca 23.000 Euro. Der Cor­sa muss­te abge­schleppt wer­den. Wäh­rend der Unfall­auf­nah­me muss­te der Ver­kehr von der Poli­zei gere­gelt wer­den.