Drei Esel bei Schiltach an der besagten Straße; ob es die Ausreißer sind, wissen wir allerdings nicht. Archiv-Foto: him

In der Nacht von Mitt­woch auf Don­ners­tag ent­wen­de­ten bis­lang unbe­kann­te Täter an der Wei­de neben dem Gemein­de­ver­bin­dungs­weg Aich­hal­den-Hin­ter­le­hen­ge­richt das Strom­ge­rät eines Wei­de­zauns.

Bei dem Die­bes­gut han­delt es sich um eine han­dels­üb­li­che Auto­bat­te­rie der Mar­ke Bosch, 12 Volt im Wert von cir­ca 75 Euro. Vier Esel, die sich auf der Wei­de auf­hiel­ten, waren eben­falls ver­schwun­den. Unklar ist noch, ob die Tie­re wegen des strom­lo­sen Zauns das Wei­te such­ten oder ob sie von den Tätern ver­jagt wur­den.

Mitt­ler­wei­le konn­ten die Tie­re jedoch wie­der ein­ge­fan­gen wer­den. Meh­re­ren Auto­fah­rern waren sie an der Bun­des­stra­ße 462 auf­ge­fal­len. Zu einem Unfall kam es glück­li­cher­wei­se nicht. Hin­wei­se zu der Dieb­stahls­hand­lung bit­te an die Poli­zei Schram­berg, Tel. 07422/2701–0.