Das beschädigte Auto vor dem Gebäude der Schramberger Tafel.Foto: privat

Mit ihrem Audi ist am Diens­tag­abend eine jun­ge Auto­fah­re­rin in Schram­berg ver­un­glückt. Dabei hat sie an ihrem Auto und an einem Gelän­der einen Scha­den von 16.000 Euro ver­ur­sacht.  

Die 21-Jäh­ri­ge war gegen 20.35 Uhr durch den Schloss­berg­tun­nel gefah­ren. Nach dem Tun­nelen­de sei ihr ein Fuchs über den Weg gerannt. Sie habe das Gas- mit dem Brems­pe­dal ver­wech­selt, erklär­te sie der Poli­zei. Ihr Auto kam dar­auf­hin nach links von der Fahr­bahn ab und  krach­te in eine Absper­rung für Fuß­gän­ger. Sie blieb zum Glück unver­letzt.

Am  Audi ent­stand ein Scha­den von 15.000 Euro, den Scha­den am Gelän­der bezif­fert die Poli­zei auf 1000 Euro.