NRWZ.de, 9. Februar 2021, Autor/Quelle: Polizeibericht (pz)

Schramberg: Betrugsversuche am Telefon häufen sich

Falsche Polizisten scheitern / Weitere Anrufe zu erwarten

Nachdem in der Region und im Landkreis Rottweil in letzter Zeit vermehrt Betrugsversuche am Telefon stattgefunden haben, sind nun auch in Schramberg derartige Versuche bei der Polizei angezeigt worden. Am Montagvormittag gaukelte eine angebliche Frau Bach vom Polizeiposten Schramberg einer 82-Jährigen ein Einbruchsszenario vor.

Nach Festnahme zweier Einbrecher sei eine Liste mit deren Name und Wohnanschrift aufgefunden worden, erklärte die schwäbisch sprechende Frau. Sie erkundigte sich nach dem Vermögen der Seniorin, die das Gespräch aber durchschaute und richtigerweise auflegte.

Nur kurze Zeit später ging vermutlich von der gleichen Person ein Anruf bei einer 69-jährigen Schrambergerin ein. Auch sie erkannte die Geschichte als Täuschungsmanöver und legte auf. Eine derartige Vorgehensweise der Polizei, wie sie die Betrügerin schilderte, ist völlig abwegig.

Die Polizei wird sich nie nach Vermögenswerten erkundigen oder um Geldbeträge bitten. Aufgrund der derzeitigen Situation ist nicht auszuschließen, dass in nächster Zeit weitere derartige Anrufe im Raum Schramberg erfolgen.

Schramberg: Betrugsversuche am Telefon häufen sich