In der Nacht zum Freitag, um 0.53 Uhr, musste die Feuerwehr Schramberg mit insgesamt 13 Wehrleuten und zwei Fahrzeugen in eine Wohnung ins Wiesenwegle ausrücken. Aufgrund eines defekten Boilers tropfte Wasser bis in eine darunterliegende Wohnung sowie in den Keller.

Da die Wohnungsinhaberin nicht zu Hause war, musste die Feuerwehr die Wohnung öffnen. Das in der Küche etwa zwei Zentimeter hoch stehende Wasser haben die Feuerwehrleute abgepumpt und den Boiler abgedichtet. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist nicht bekannt.

 

 

 

-->