In der Nacht zum Frei­tag, um 0.53 Uhr, muss­te die Feu­er­wehr Schram­berg mit ins­ge­samt 13 Wehr­leu­ten und zwei Fahr­zeu­gen in eine Woh­nung ins Wie­sen­weg­le aus­rü­cken. Auf­grund eines defek­ten Boi­lers tropf­te Was­ser bis in eine dar­un­ter­lie­gen­de Woh­nung sowie in den Kel­ler.

Da die Woh­nungs­in­ha­be­rin nicht zu Hau­se war, muss­te die Feu­er­wehr die Woh­nung öff­nen. Das in der Küche etwa zwei Zen­ti­me­ter hoch ste­hen­de Was­ser haben die Feu­er­wehr­leu­te abge­pumpt und den Boi­ler abge­dich­tet. Die Höhe des ent­stan­de­nen Sach­scha­dens ist nicht bekannt.