Eine Joggerin wurde am Dienstagabend, gegen 18.15 Uhr, auf einem Waldweg im Bereich der Athletenhalle, von einem größeren schwarzen Hund in den Unterarm gebissen. Die junge Frau erlitt zum Glück nur oberflächliche Hautabschürfungen.

Der Hundebesitzer hielt sich in unmittelbarer Nähe auf. Obwohl die Geschädigte den circa 35-jährigen Mann darauf aufmerksam machte, dass sein Hund sie angefallen habe,  zeigte sich dieser unbeeindruckt. Außer einem kurzen „Sorry“ kam nichts über dessen Lippen. Gegen den Hundebesitzer wird jetzt wegen Fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.

 

 

-->

 

-->