Am Mon­tag um 17 Uhr ist es in der Obern­dor­fer Straße (zwis­chen Eis­café und Reise­büro) zu ein­er Kör­per­ver­let­zung gekom­men, bei der ein 22-Jähriger am Knie ver­let­zt wor­den ist. Nach bish­eri­gen Ermit­tlun­gen wurde der junge Mann von zwei bis­lang unbekan­nten Tätern ange­sprochen.

In der Folge zer­rten die bei­den Unbekan­nten an den Hosen­beinen ihres  Opfers. Beim Sturz zog sich der 22-Jährige die Kniev­er­let­zung zu. Nach Angaben des Opfers ver­sucht­en die bei­den Täter die Hose mit einem Feuerzeug anzuzün­den. Die Täter wer­den als schlank, rund 170 Zen­time­ter groß und etwa 18 bis 19 Jahre alt beschrieben. Ein Täter trug eine weiße Jacke und blaue Jeans-Hose.

Auf­fäl­lig an diesem jun­gen Mann waren der Spitzbart und die roten Kon­tak­tlin­sen. Der zweite Täter mit dun­klem Teint,  trug eine schwarze Jacke mit schwarz­er Jeans-Hose. Hin­weise zu den bei­den Tatverdächti­gen nimmt das Polizeire­vi­er Schram­berg (Tel.: 07422–2701-0) ent­ge­gen.