Am Mon­tag um 17 Uhr ist es in der Obern­dor­fer Stra­ße (zwi­schen Eis­ca­fé und Rei­se­bü­ro) zu einer Kör­per­ver­let­zung gekom­men, bei der ein 22-Jäh­ri­ger am Knie ver­letzt wor­den ist. Nach bis­he­ri­gen Ermitt­lun­gen wur­de der jun­ge Mann von zwei bis­lang unbe­kann­ten Tätern ange­spro­chen.

In der Fol­ge zerr­ten die bei­den Unbe­kann­ten an den Hosen­bei­nen ihres  Opfers. Beim Sturz zog sich der 22-Jäh­ri­ge die Knie­ver­let­zung zu. Nach Anga­ben des Opfers ver­such­ten die bei­den Täter die Hose mit einem Feu­er­zeug anzu­zün­den. Die Täter wer­den als schlank, rund 170 Zen­ti­me­ter groß und etwa 18 bis 19 Jah­re alt beschrie­ben. Ein Täter trug eine wei­ße Jacke und blaue Jeans-Hose.

Auf­fäl­lig an die­sem jun­gen Mann waren der Spitz­bart und die roten Kon­takt­lin­sen. Der zwei­te Täter mit dunk­lem Teint,  trug eine schwar­ze Jacke mit schwar­zer Jeans-Hose. Hin­wei­se zu den bei­den Tat­ver­däch­ti­gen nimmt das Poli­zei­re­vier Schram­berg (Tel.: 07422–2701-0) ent­ge­gen.