Rekordverdächtig: Autofahrer mit 3.7 Promille in der Stadt unterwegs

Führerschein weg

0
3599
Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

Beamte des Polizeireviers Schramberg haben am Donnerstagmittag auf der Bahnhofstraße einen betrunkenen Autofahrer aus dem Verkehr gezogen. Gegen 12.30 Uhr fiel der Mann einem aufmerksamen Zeugen auf, da er beim Aussteigen aus seinem Auto schwankte und später damit in Richtung Stadtmitte fuhr.

Die alarmierte Streife konnte den 56-jährigen Opel-Fahrer in der Bahnhofstraße kontrollieren. Hierbei stellten die Beamten deutlichen Alkoholgeruch bei dem Autofahrer fest. Ein Alkoholtest mit einem Ergebnis von annähernd 3,7 Promille ließ sie nicht schlecht staunen. Der Mann musste die Beamten deshalb zur Blutentnahme in ein Krankenhaus begleiten.

Während der Maßnahmen leistete der 56-jährige laut Polizeibericht Widerstand. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen der Trunkenheitsfahrt und wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte.

image_pdfPDF öffnenimage_printArtikel ausdrucken