Schramberg: Roller-Fahrer flüchtete vor der Polizei

Ein 21-jähriger Roller-Fahrer wollte sich am Donnerstagnachmittag vor einer Streife des Polizeireviers Schramberg aus dem Staub machen. Dies teilt die Polizei mit.

Die Beamten wurden in der Gartenstraße in Sulgen auf den 21-Jährigen aufmerksam. Als sie ihm signalisierten anzuhalten, gab der junge Mann Gas und bog in die Eckenhofstraße ab. Als er schließlich mit hoher Geschwindigkeit in den Weidenweg abbog, verlor er die Kontrolle über sein Gefährt und stürzte. Er landete zu guter Letzt in einer Grundstückshecke.

Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass der 21-Jährige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Außerdem verlief bei ihm eine Drogenvortest positiv. Bei dem Sturz verletzte sich der 21-Jährige nur leicht. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

 

-->

Mehr auf NRWZ.de