Dem cou­ra­gier­ten Ein­schrei­ten von zwei Frau­en hat es eine 78-jäh­ri­ge Frau zu ver­dan­ken, dass sie am Diens­tag­nach­mit­tag von einem Paar nicht um ihre Bar­schaft von 60 Euro erleich­tert wur­de. Die 78-Jäh­ri­ge war von einem Mann und einer Frau in der Sul­gau­er Stra­ße ange­spro­chen wor­den.

Unter einem Vor­wand gelang es den Pär­chen, dass die Geschä­dig­te ihre Geld­bör­se öff­ne­te. Dies nutz­te der bis­lang unbe­kann­te Täter griff schnell in den Geld­beu­tel und ent­nahm einen 50 Euro- sowie einen 10 Euro­schein. Zwei Mit­ar­bei­te­rin­nen eines in der Nähe befind­li­chen Büros bemerk­ten jedoch, wie die Rent­ne­rin von dem Paar bedrängt wur­de. Die bei­den Frau­en kamen dar­auf­hin der Geschä­dig­ten zu Hil­fe und ver­lang­ten von den Die­ben, das Geld wie­der her­aus­zu­rü­cken.

Dem kamen die bei­den nach. Anschlie­ßend konn­te das Täter­paar in Rich­tung Par­fü­me­rie flüch­ten. Die bei­den hat­ten süd­län­di­sches Aus­se­hen und sind etwa 35 Jah­re alt. Er ist etwa 180 Zen­ti­me­term groß und trug eine unter ande­rem eine dunk­le Jacke. Sie ist etwa 160 Zen­ti­me­ter groß und trug eine hel­le ärmel­lo­se Stepp­wes­te. Hin­wei­se bit­te an die Poli­zei Schram­berg, Tel. 07422/2701–0.