Schramberg – In der Kirnbachstraße in Schramberg-Tal ist in der Nacht zum Sonntag ein Radfahrer bei einem Sturz mit dem Kopf aufgeschlagen. Die Folge war eine schwere Schädelverletzung, die sofort operativ versorgt werden musste. Bei einem weiteren Unfall bereits am Freitag hat sich ein 26-jähriger Radfahrer in Sulgen leicht verletzt.

 Der 32-Jährige fuhr gegen 1.10 Uhr auf der Kirnbachstraße in Richtung Innenstadt. Zwischen der Einmündung Hohenbergstraße und der Berneckstraße stürzte er. Sein ungeschützter Kopf schlug hart auf dem Randstein auf, was eine schwere Verletzung zur Folge hatte. Der Rettungsdienst hat ihn notversorgt und danach sofort ins Krankenhaus gebracht.

Den bisherigen Ermittlungen zufolge war der Radfahrer alkoholisiert, weshalb man dem Gestürzten nach der Operation noch Blut zum Nachweis der Fahruntüchtigkeit abnahm.

Bei der Kollision mit einem parkenden Hyundai hat sich am Freitagmorgen ein Radfahrer verletzt. Er war kurzzeitig ohne Besinnung.  Gegen 7 Uhr fuhr der 26-jährige Radfahrer auf der Dr.-Kurt-Steim-Straße in nördliche Richtung. Aus Unachtsamkeit prallte er gegen einen ordnungsgemäß parkenden Hyundai i30. Dabei stürzte der 26-Jährige und verletzte sich.

Trotz vorübergehender Bewusstlosigkeiten wurde der junge Mann zum Glück nur leicht verletzt. Zur weiteren Versorgung brachte der Rettungsdienst ihn ins Krankenhaus. An dem PKW entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1000 Euro. Über einen Schaden am Fahrrad ist nichts bekannt.

 

-->

 

-->