Schreckschusswaffen ausprobiert

Schreckschusswaffen ausprobiert

DEISSLINGEN – Zwei junge Männer haben am Mittwochabend die erst vor kurzem erworbenen Schreckschusswaffen unter der Neckarbrücke der A81 ausprobiert und sich deswegen ordentlich Ärger eingehandelt. Der Schießlärm war in der Umgebung unüberhörbar und hat sehr schnell die Polizei Rottweil auf den Plan gerufen.

Mit mehreren Streifen hatten sie Quelle des Lärms und den Verursachern schnell ausgemacht und die 19 und 17 Jahre alten Heranwachsenden vor ihrem Auto noch an Ort und Stelle angetroffen. Bei der Kontrolle zeigten sich die beiden wenig einsichtig. Für die zwei Schreckschusswaffen hatten sie keinen Waffenschein und offensichtlich hatten sie bei ihren Schießübungen auch kein Unrechtsbewusstsein. Die Beamten stellten die Schusswaffen sicher und durchsuchten sowohl die beiden jungen Männer als auch ihr Auto nach Munition. Gegen sie wird nun ein Ermittlungsverfahren wegen illegalem Führen einer Schusswaffe und unerlaubtes Schießen eingeleitet.

Seite 1 / 1
Quelle: NRWZ.de – veröffentlicht am 8. Mai 2020 von Pressemitteilung (pm). Erschienen unter https://www.nrwz.de/polizeibericht/schreckschusswaffen-ausprobiert/263902