5.5 C
Rottweil
Samstag, 7. Dezember 2019
Start Poli­zei­be­richt St. Geor­gen: Unfall­flucht

St. Georgen: Unfallflucht

Poli­zei sucht Zeu­gen

-

Weil ein Sat­tel­zug­fah­rer nicht weit genug rechts gefah­ren ist, muss­te ein 42-jäh­­ri­ger Bus­fah­rer aus­wei­chen und kol­li­dier­te mit den Leit­plan­ken. Dies berich­tet die Poli­zei.

Der Bus­fah­rer war auf der Lan­des­stra­ße 175 zwi­schen St. Geor­gen und Lan­gen­schiltach unter­wegs. In einer Kur­ve kurz vor Lan­gen­schiltach kam dem 42-Jäh­­ri­gen ein bis­lang nicht bekann­ter Sat­tel­zug ent­ge­gen, des­sen Fah­rer zu weit links fuhr. Um einen Zusam­men­stoß zu ver­hin­dern, wich der Omni­bus­fah­rer nach rechts aus und prall­te in die Leit­plan­ken.

Ohne sich um den Unfall zu küm­mern, fuhr der Len­ker des Sat­tel­zu­ges wei­ter. Am Bus ent­stand ein Sach­scha­den von rund 10.000 Euro. Beim Sat­tel­zug han­delt es sich um ein wei­ßes Fahr­zeug der Mar­ke Mer­ce­des Benz. Hin­wei­se zum Unfall­flüch­ti­gen nimmt das Poli­zei­re­vier St. Geor­gen, Tele­fon 07724 / 9495–0, ent­ge­gen.

 

- Adver­tis­ment -