St. Georgen: Unfallflucht

Polizei sucht Zeugen

Weil ein Sattelzugfahrer nicht weit genug rechts gefahren ist, musste ein 42-jähriger Busfahrer ausweichen und kollidierte mit den Leitplanken. Dies berichtet die Polizei.

Der Busfahrer war auf der Landesstraße 175 zwischen St. Georgen und Langenschiltach unterwegs. In einer Kurve kurz vor Langenschiltach kam dem 42-Jährigen ein bislang nicht bekannter Sattelzug entgegen, dessen Fahrer zu weit links fuhr. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, wich der Omnibusfahrer nach rechts aus und prallte in die Leitplanken.

Ohne sich um den Unfall zu kümmern, fuhr der Lenker des Sattelzuges weiter. Am Bus entstand ein Sachschaden von rund 10.000 Euro. Beim Sattelzug handelt es sich um ein weißes Fahrzeug der Marke Mercedes Benz. Hinweise zum Unfallflüchtigen nimmt das Polizeirevier St. Georgen, Telefon 07724 / 9495-0, entgegen.

 

-->

Mehr auf NRWZ.de