Sulgen – B 462: BMW steht quer: Auffahrunfall

Nachfolgender Ford Ranger schiebt Seat auf VW Golf

Ein auf der B462 im Bereich der Abfahrt Schramberger Straße querstehender BMW hat am Montagnachmittag zu einem Auffahrunfall geführt, bei dem eine Frau verletzt wurde.

Gegen 15.40 Uhr fuhr ein junger Mann in seinem BMW auf der Bundesstraße von Sulgen nach Schramberg. Im Bereich der Anschlussstelle Schramberger Straße kam der 18-Jährige wegen zu hohem Tempo nach links auf die Fahrbahnbegrenzung. Der BMW drehte sich danach um die eigene Achse, rutschte nach rechts in den Grünstreifen, kam zurück und blieb am Ende quer auf dem linken Fahrstreifen stehen.

Hinter ihm fuhr eine 47 Jahre alte Frau, die die Situation rechtzeitig erkannte und ihren VW Golf abbremste. Auch der nachfolgende Seat wurde von seiner Fahrerin (31) abgebremst. Als drittes Fahrzeug folgte ein Ford Ranger.

Dessen Fahrer registrierte die Verkehrssituation vor seinen Augen zu spät, krachte dem Seat ins Heck und schob ihn auf den VW Golf. Dabei verletzte sich die 31-jährige Seatfahrerin und musste mit dem Sanka ins Krankenhaus gefahren werden. Alle anderen Unfallbeteiligten blieben unverletzt.

Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von etwa 17.500 Euro. BMW und Seat mussten abgeschleppt werden.

 

-->
Vorheriger ArtikelMilch und Honig
Nächster ArtikelSulgen: Lastwagen wirbelt Steine auf

Mehr auf NRWZ.de