Eine aufmerksame Angestellte einer Tankstelle in der Heiligenbronner Straße konnte am Dienstag noch im letzten Moment einen 79-jährigen Mann vor einem Betrug schützen. Der Herr kam gegen 9 Uhr in die Tankstelle und wollte „Google Play Karten“ für 1000 Euro kaufen.

Er erzählte der Angestellten, dass eine Frau angerufen und ihm mitgeteilt habe, dass er Geld gewonnen habe. Um den Gewinn zu erhalten, müsse er diese Karten erwerben und nur die Gebühr bezahlen. Die Angestellte wies den älteren Kunden darauf hin, dass das eine häufige  Betrugsmasche sei. Sie sorgte dafür, dass die Polizei informiert wurde. So konnte sie im letzten Moment einen Vermögensschaden für den 79-Jährigen verhindern.

Die Polizei bittet nach wie vor, insbesondere älteren Menschen über diese Betrugsmaschen zu informieren und entsprechend zu sensibilisieren.

Informationen zu diesem Thema gibt es in der Broschüre „Vorsicht Abzocke!“ unter: https://praevention.polizei-bw.de/.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments