Ohne Grund in “Kick­box-Manier” einen  24-Jähri­gen im Bere­ich der Zufahrt zur Turn- und Fes­thalle Sul­gen kranken­haus­reif geschla­gen.
 
Ohne jeglichen Grund hat ein derzeit  noch unbekan­nter Täter am frühen Son­ntag­mor­gen einen 24-Jähri­gen im Bere­ich der Zufahrt zur Turn- und Fes­thalle Sul­gen
zusam­mengeschla­gen.

Der schon erhe­blich unter Alko­holein­wirkung
ste­hende 24-Jährige ver­ließ am Son­ntag­mor­gen, gegen 06.40 Uhr,
zusam­men mit einem Bekan­nten die Fas­nets­bude “Kick­er­stube” und begab
sich an die Sul­gauer Straße, um dort nach ein­er Heim­fahrt­gele­gen­heit
Auss­chau zu hal­ten.

Unmit­tel­bar danach kam — eben­falls aus Rich­tung  “Kick­er­stube” — ein etwa 25 bis 30-jähriger, dunkel gek­lei­de­ter und  etwa 175 Zen­time­ter großer Mann mit kräftiger Statur zu Fuß auf die bei­den an der Sul­gauer Straße ste­hen­den jun­gen Män­ner zu.

Ohne ein Wort zu sagen schlug der Unbekan­nte mit drei Fußschlä­gen in
“Kick­box-Manier” zunächst auf die Beine und als dieser zu Boden ging,
gegen den Kopf des 24-Jähri­gen ein und set­zte dann wort­los und ohne
Eile seinen Weg über die Sul­gauer Straße in Rich­tung Bären­platz fort.
Durch die hefti­gen Fußschläge erlitt der 24-Jährige eine Kiefer- und
eine Jochbe­in­frak­tur und musste — nach ein­er Erst­be­hand­lung durch die
ein­tr­e­f­fend­en Ret­tungskräfte — zur weit­eren Behand­lung mit einem
Ret­tungswa­gen in eine Klinik nach Rot­tweil gebracht wer­den.

Die Polizei Schram­berg ermit­telt nun wegen gefährlich­er Kör­per­ver­let­zung
gegen den unbekan­nten Täter und bit­tet um Hin­weise. Wer Angaben zu
dem oben beschriebe­nen und derzeit noch unbekan­nten Schläger machen
kann, wird gebeten, sich mit dem Polizeire­vi­er Schram­berg (07422
2701–0) in Verbindung zu set­zen.