Sulz: 44-Jähriger renitent und aggressiv

Polizeibeamte beleidigt und angegriffen

Sulz – Zwei Polizeibeamte des Reviers Oberndorf hatten es von Samstag auf Sonntag mit einem äußerst aggressiven und renitenten Mann in Sulz zu tun, der sie übel beleidigte und einen der Polizisten körperlich anging. Hierüber informiert die Polizei.

Die Streife war wegen einer Ordnungswidrigkeit in die Hauptstraße in Sulz gerufen worden. Ein 25-Jähriger hatte an die Hausfassade eines Lokals uriniert. Noch während der Sachverhaltsaufnahme mischte sich der 44-jährige Kollege des Betroffenen ein und tat lautstark seinen Unmut über das polizeiliche Einschreiten kund. Dabei wurde der Beschuldigte zusehends aggressiver und beleidigte die Polizeibeamten mit üblen Schimpfwörtern. Für einen kurzen Moment verschwand der 44-Jährige schließlich mit seinem Kollegen im Lokal, trat nach wenigen Augenblicken jedoch wieder alleine ins Freie und lief mit geballten Fäusten direkt auf einen der Beamten zu.

Als er sich etwa eine Armlänge von ihm entfernt befand, schlug er plötzlich in Richtung dessen Gesicht. Dem Polizisten gelang es den Schlag abzuwehren. Gemeinsam mit seinem Streifenkollegen gelang es dem Angegriffenen den Mann zu überwältigen. Während der gesamten Maßnahme wehrte sich der 44-Jährige heftig. Verletzt wurden die Beamten bei dem Einsatz nicht. Der Beschuldigte hingegen erlitt leichte Verletzung im Gesicht. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Widerstands gegen Polizeibeamte sowie wegen Beleidigung, versuchter Körperverletzung und Bedrohung.

 

-->

Aktuell auf NRWZ.de

Mehr auf NRWZ.de