Rund 18.000 Euro Sach­scha­den ist bei einem Auf­fahr­un­fall am Don­ners­tag, gegen 12.45 Uhr, auf der Lan­des­stra­ße 175 ent­stan­den. Ein 40-jäh­ri­ger Len­ker eines Jagu­ar war von Lan­gen­schiltach in Rich­tung Ten­nen­bronn unter­wegs und woll­te nach links in Rich­tung Schwar­zen­bach abbie­gen. Wegen ent­ge­gen­kom­men­der Fahr­zeu­ge muss­te der Auto­fah­rer anhal­ten.

Eine nach­fol­gen­de 47-jäh­ri­ge BMW-Fah­re­rin erkann­te die Situa­ti­on zu spät und fuhr auf den Jagu­ar auf. Ein wei­te­rer nach­fol­gen­der 49-jäh­ri­ger Len­ker eines Sub­a­ru kol­li­dier­te mit dem ste­hen­den BMW. Alle Unfall­be­tei­lig­ten blie­ben unver­letzt.