Symbolfoto: him

Eine 83-jäh­ri­ge Fah­re­rin eines Nis­san kam am Mon­tag­mor­gen, gegen 9.55 Uhr, auf der Haupt­stra­ße in Ten­nen­bronn nach einer Rechts­kur­ve nach links von der Fahr­bahn ab und über­fuhr einen asphal­tier­ten Vor­platz.

Dabei prall­te sie mit der Fahr­zeug­front gegen eine etwa 20 Zen­ti­me­ter hohe Stein­fas­sung, so dass das Fahr­zeug abhob, über einen dahin­ter befind­li­chen Park­platz schanz­te und dabei zwei gepark­te Mer­ce­des beschä­dig­te. Nach der geglück­ten Lan­dung roll­te die Frau mit ihrem Fahr­zeug aus und blieb nach 32 Meter ste­hen.

Die 83-Jäh­ri­ge hat­te Glück, obwohl bei allen drei Fahr­zeu­gen jeweils Total­scha­den zu ver­zeich­nen war, erlitt sie nur leich­te Ver­let­zun­gen. Der Sach­scha­den ins­ge­samt beläuft sich auf etwa 18.000 Euro.