TENNENBRONN (pz) – Einen schönen Schreck hat am Samstagmorgen ein Tennbronner bekommen, als gegen 10 Uhr ein VW-Golf wuchtig gegen seine Hauswand beziehungsweise den Treppenaufgang seines Haus prallte.

Von St. Georgen kommend war ein 19-jähriger Golffahrer unterwegs in Richtung Tennenbronn. Plötzlich kam er mit der rechten Fahrzeugseite auf den unbefestigten und schneebedeckten Fahrbahnbereich. Der Golf kam ins Schleudern und nach rechts von der Fahrbahn ab. Dabei pflügte das Auto zunächst ein Bushaltestellenschild um, kollidierte mit einem großen Stein und kam schließlich an der Hauswand zum Stehen.

Der Fahrer wurde bei dem Unfall verletzt und musste von einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. An dem Golf entstand ein Schaden von rund 1000 Euro, der Gebäudeschaden liegt bei etwa 10.000 Euro. Der Schaden am Haltestellenschild beträgt zudem etwa 300 Euro.

 

 

 

-->