Bereits in der Nacht vom ver­gan­ge­nen Pfingst­mon­tag auf Diens­tag haben unbe­kann­te Täter einen als Ori­en­tie­rungs­hil­fe zum Ein­fah­ren auf die L 175 die­nen­den und gegen­über der Wei­er­hal­den 37 mon­tier­ten, etwa 60 mal 40 Zen­ti­me­ter gro­ßen „Ver­kehrs­spie­gel“ beim Vor­bei­lau­fen mut­wil­lig mit Stein­wür­fen beschä­digt.

Dabei ent­stand an dem Spie­gel Sach­scha­den in Höhe von rund 400 Euro. Die Poli­zei Schram­berg (07422 2701–0) ermit­telt nun wegen der began­ge­nen Sach­be­schä­di­gung und bit­tet um sach­dien­li­che Hin­wei­se zu den der­zeit noch unbe­kann­ten Tätern.