Wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt die Schramberger Polizei, nachdem es am Mittwochnachmittag in einer Asylbewerberunterkunft Streit zwischen einem 20-Jährigen aus Guinea und einem 32-jährigen Nigerianer gab.

Offenbar wurde hierbei auch ein Messer eingesetzt, weil beide oberflächliche Schnittwunden aufwiesen. Sie mussten vom Rettungsdienst behandelt werden. Der Hergang des Streits ist noch unklar. Der 20-Jährige war deutlich alkoholisiert und erst wenige Tage dort in der ehemaligen Gaststätte. Er wurde von einem Mitarbeiter des Sozialamts in eine andere Unterkunft verlegt.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein