ROTTWEIL – Ein 77-jäh­ri­ger Mann ist am Frei­tag­mor­gen in der Rat­haus­gas­se von einem unbe­kann­ten Mann ange­spro­chen wor­den. Der Mann bat den Seni­or, eine Ein-Euro-Mün­ze zu wech­seln.

Der Täter war so hart­nä­ckig, dass der hilfs­be­rei­te Rent­ner schließ­lich in sei­nem Geld­beu­tel nach Klein­geld schau­te. Spä­ter bemerk­te der 77-Jäh­ri­ge, dass aus dem Schein­geld­fach des Gel­beu­tels 250 Euro fehl­ten. Der Täter war etwa 30 bis 40 Jah­re alt, schma­les Gesicht mit dunk­lem Teint, sprach Deutsch mit ost­eu­ro­päi­schem Akzent. Er trug eine kur­ze schwar­ze Hose und ein blau­es Hemd. Hin­wei­se nimmt das Poli­zei­re­vier Rott­weil (Tel.: 0741 477–0) ent­ge­gen.