Unfall: 19-jähriger Fahrer unter Einfluss von Betäubungsmitteln

Unfall: 19-jähriger Fahrer unter Einfluss von Betäubungsmitteln

ROTTWEIL – Am Samstagmorgen, 2. Januar, um 10.45 Uhr, fuhr ein 19-jähriger Fahrer eines Hyundai IX20 an der Ausfahrt Rottweil von der A81 ab. Dabei kam er nach links von der Fahrbahn ab, überfuhr eine Warntafel sowie einen Leitpfosten und geriet anschließend mit den rechten Rädern auf die ansteigende Schutzplanke.

Das Fahrzeug wurde ausgehebelt, überschlug sich und schleuderte auf dem Dach über die Grünfläche. Der Hyundai blieb schließlich im Kurvenbereich neben der Auffahrt in Richtung Singen auf dem Dach liegen. Der 19-Jährige sowie sein 20-jähriger Beifahrer konnten sich selbständig aus dem Fahrzeug befreien und blieben unverletzt. Beim 19-Jährigen besteht der Verdacht, dass er unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Am Hyundai entstand Sachschaden in Höhe von 7000 Euro. Zur Bergung des Fahrzeugs musste die Auffahrt in Richtung Singen für 30 Minuten voll gesperrt werden.

Seite 1 / 1
Quelle: NRWZ.de – veröffentlicht am 3. Januar 2021 von Polizeibericht (pz). Erschienen unter https://www.nrwz.de/polizeibericht/unfall-19-jaehriger-fahrer-unter-einfluss-von-betaeubungsmitteln/295904