ROTTWEIL – Ein 19-jäh­ri­ger Rol­ler­fah­rer ist am Diens­tag, gegen 20.30 Uhr, auf der Elza­cher Stra­ße unter Dro­gen­ein­fluss von der Fahr­bahn abge­kom­men und gegen einen Hon­da gerutscht. Der ent­stan­de­ne Sach­scha­den wird auf rund 2000 Euro geschätzt.

Der jun­ge Mann war auf der Über­lin­ger Stra­ße unter­wegs und woll­te gera­de­aus in Rich­tung Elza­cher Stra­ße fah­ren. Hier­bei kam der Zwei­rad­fah­rer nach rechts von der Stra­ße ab und stürz­te. In der Fol­ge schlit­ter­te der Rol­ler gegen den Hon­da Civic. Bei der Unfall­auf­nah­me stell­ten die Ord­nungs­hü­ter fest, dass der Rol­ler nicht ver­si­chert ist und der 19-Jäh­ri­ge Dro­gen kon­su­miert hat­te. Auf Anord­nung der Staats­an­walt­schaft Rott­weil wur­de eine Blut­pro­be ent­nom­men und der Rol­ler beschlag­nahmt.