- Anzeigen -

Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!

(Anzeige). Am 25. September ist der Tag der Zahngesundheit. In diesem Jahr lautet das Motto „Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!“. In...

In vier Schritten zum Baukindergeld – was Eltern jetzt beachten sollten und weitere Bau-Themen

(Anzeige). Zum Jahresende 2020 läuft das Baukindergeld aus. Über 200.000 Anträge haben Familien bereits gestellt, wie eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion im...

Unterricht an Musik- und Jugendkunstschulen wieder möglich

(Anzeige). Die Musik- und Jugendkunstschulen im Land haben ihren Betrieb unter Auflagen und wieder aufnehmen dürfen. Ab dem kommenden Montag wird eine...

Der Schramberger Betten TÜV

(Anzeige). Das Bettenland Alesi in der Bahnhofstraße 21 in Schramberg reinigt seit Anfang des Jahres Zudecken, Kissen und Matratzenbezüge direkt im Hause....

Lauterbach: Bauplätze in attraktiver Lage warten auf neue Eigentümer

(Anzeige). Bereits vor einigen Jahren hat die Gemeinde Lauterbach insgesamt neun Bauplätze im Bereich Distelweg/Sulzbacher Straße erworben und erschlossen. Nach einem schleppenden...

Jobs for Future: der große Stellenmarkt für Fachkräfte

(Anzeige). Villingen-Schwenningen – Vom Stellenangebot bis zum potenziellen Kollegen sind es nur wenige Schritte: Wer auf der Jobs for Future einen Arbeitsplatz...
19.5 C
Rottweil
Mittwoch, 23. September 2020

- Anzeigen -

Der Schramberger Betten TÜV

(Anzeige). Das Bettenland Alesi in der Bahnhofstraße 21 in Schramberg reinigt seit Anfang des Jahres Zudecken, Kissen und Matratzenbezüge direkt im Hause....

Lauterbach: Bauplätze in attraktiver Lage warten auf neue Eigentümer

(Anzeige). Bereits vor einigen Jahren hat die Gemeinde Lauterbach insgesamt neun Bauplätze im Bereich Distelweg/Sulzbacher Straße erworben und erschlossen. Nach einem schleppenden...

Jobs for Future: der große Stellenmarkt für Fachkräfte

(Anzeige). Villingen-Schwenningen – Vom Stellenangebot bis zum potenziellen Kollegen sind es nur wenige Schritte: Wer auf der Jobs for Future einen Arbeitsplatz...

Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!

(Anzeige). Am 25. September ist der Tag der Zahngesundheit. In diesem Jahr lautet das Motto „Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!“. In...

In vier Schritten zum Baukindergeld – was Eltern jetzt beachten sollten und weitere Bau-Themen

(Anzeige). Zum Jahresende 2020 läuft das Baukindergeld aus. Über 200.000 Anträge haben Familien bereits gestellt, wie eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion im...

Unterricht an Musik- und Jugendkunstschulen wieder möglich

(Anzeige). Die Musik- und Jugendkunstschulen im Land haben ihren Betrieb unter Auflagen und wieder aufnehmen dürfen. Ab dem kommenden Montag wird eine...

Vergifteter Schäferhund zwischen Oberndorf und Waldmössingen

Nachdem sie von einem mit Rattengift vergifteten Schäferhund erfahren hat, sucht die Polizei Zeugen. Es geht um mögliche Köder im Bereich Oberndorf und Waldmössingen.

Nachdem der Polizei mitgeteilt wurde, dass über das vergangene Wochenende an dem vom Seedorfer Weg in Richtung Waldmössingen führenden Geigenbergweg ein etwa neun Monate alter Schäferhund-Rüde in Kontakt zu einem Giftstoff geriet, leitete das Polizeirevier Oberndorf am Neckar ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts eines Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz ein. Der betroffene Hund überlebte, da er frühzeitig von einer Tierärztin behandelt worden ist. Anhand der Blutwerte des Hundes vermochte die Tierärztin der betroffenen Hundehalterin mitzuteilen, dass der junge Rüde ein erst nach mindestens einem Tag wirksames Rattengift aufgenommen haben dürfte.

Die Hundehalterin ist sich sicher, dass eine Aufnahme des Giftes ausschließlich im Bereich der Hundestation am Geigenbergweg, etwa 200 Meter vom südöstlichen Ortsrand entfernt passiert sein muss.

Personen, die der Polizei sachdienliche Hinweise zur Klärung des Tatverdachts geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Oberndorf am Neckar, Tel. 07424 8101-0, zu melden.

Die polizeiliche Überprüfung am beschriebenen Ort führte nicht zum Fund von Giftködern.

 

Newsletter

Aktuelle Stellenangebote