Feuerwehr Rottweil im Einsatz. Foto: gg

Vöh­rin­gen (pz) – In der Rosen­fel­der Stra­ße in Vöh­rin­gen kam es am Sonn­tag­mor­gen in einem alten Haus zu einem Schwel­brand, offen­bar ver­ur­sacht durch einen lecken Ölofen, des­sen aus­ge­lau­fe­nes Öl sich ent­zün­det hat­te. Dies teilt die Poli­zei mit.

Ein Nach­bar war auf den Brand auf­merk­sam gewor­den, nach­dem er sah wie es aus den obe­ren Fens­tern her­aus­qualm­te. Er infor­mier­te dar­auf­hin den sich vor dem Gebäu­de auf­hal­ten­den Bewoh­ner.

Das schnel­le Ein­grei­fen der Feu­er­wehr Vöh­rin­gen ver­hin­der­te ein grö­ße­res Aus­brei­ten des Feu­ers. Der Schwel­brand konn­te recht­zei­tig gelöscht wer­den. Gegen den Bewoh­ner des Hau­ses wird nun wegen fahr­läs­si­ger Brand­stif­tung ermit­telt.