Von Gewinnversprechen geblendet: Oberndorfer geht Betrügerin auf den Leim

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

Weil eine Anruferin am Telefon ein Gewinn versprach, hat ein 67 Jahre alter Mann aus Oberndorf diese Woche mehrere Hundert Euro verloren. Das berichtet die Polizei.

Die Betrügerin, die sich demnach als „Jessica Klein“ ausgab, gaukelte dem Gutgläubigen vor, knapp 40.000 Euro in einem Gewinnspiel gewonnen zu haben. Das Geld müsse jedoch von einem Notar übergeben werden, weshalb 1000 Euro Gebühren und Kosten anfielen, teilte die überzeugend klingende Frau dem Mann mit.

Mit Geldkarten, die es in fast jedem Laden zu kaufen gibt, könne er diese bezahlen, hieß es weiter. Wie die Polizei ermittelte, besorgte der von dem versprochenen Gewinn geblendete Mann Geldkarten in einem Supermarkt und in einem Discounter auf dem Lindenhof.

Er wurde offenbar dort auch auf einen möglichen Betrug angesprochen, kaufte aber dennoch für mehrere Hundert Euro solcher Karten, die überwiegend für anonyme Zahlungen im Internet vorgesehen sind.

Auf seinen versprochenen Gewinn wartet der Mann allerdings noch heute.

Die Polizei warnt vor solchen Betrugsfällen. „Wer solche Anrufe erhält, sollte sofort stutzig werden. Grundsätzlich melden sich seriöse Veranstalter im Falle eines tatsächlichen Gewinns nicht telefonisch. Die Auszahlung eines Gewinns wird auch niemals von einer Vorauszahlung abhängig gemacht“, so ein Polizeisprecher.

Weitere Tipps und Infos zu diesen und ähnlichen Telefonbetrugsversuchen gibt die Polizei auch auf ihren Informationsseiten im Internet unter www.polizei-beratung.de.

image_pdfPDF öffnenimage_printArtikel ausdrucken

Aktuelle Meldungen

Das Wetter

Rottweil
Leichter Regen
4.4 ° C
5.7 °
3.3 °
92 %
1.8kmh
100 %
Mo
8 °
Di
4 °
Mi
7 °
Do
10 °
Fr
10 °