NRWZ.de, 3. April 2020, Autor/Quelle: Polizeibericht (pz)

Von Polizei zum Anhalten gezwungen: 2,8 Promille

ZIMMERN – Weil ein Autofahrer am heutigen Freitag gegen 2.30 Uhr auf Anhaltezeichen der Polizei nicht reagierte und weiter fuhr, blockierten die Beamten die Straße und zwangen ihn so zum Anhalten.

Der Mann fiel den Beamten in der Ortsdurchfahrt auf, da er mehrfach gegen den Bordstein gefahren war. Bei der Kontrolle konnten die Polizisten deutlich Alkoholgeruch wahrnehmen, ein anschließend durchgeführter Test ergab rund 2,8 Promille. In einem Krankenhaus veranlassten sie die Entnahme einer Blutprobe. Anschließend wurde der Führerschein beschlagnahmt.

Von Polizei zum Anhalten gezwungen: 2,8 Promille