Polizei am Einsatzort. Symbol-Foto: Peter Arnegger

Vil­lin­gen-Schwen­nin­gen (pz) – Zu einem Kon­flikt zwi­schen einem 30-jäh­ri­gen Mer­ce­des-Fah­rer und einem älte­ren Ehe­paar kam es am Sams­tag­abend, gegen 23 Uhr, im Bereich der Alten Post­stra­ße, Ein­mün­dung Schüt­zen­stra­ße in Vil­lin­gen-Schwen­nin­gen. Hier­über berich­tet die Poli­zei.

Offen­bar gin­gen die älte­ren Leu­te davon aus, dass der 30-Jäh­ri­ge anhält um ihnen das Über­que­ren der Fahr­bahn zu ermög­li­chen. Als dies nicht der Fall war, schlug der älte­re Mann mit der Hand auf den Kof­fer­raum­de­ckel. Der Auto­fah­rer hielt dar­auf­hin an, stieg aus und beab­sich­tig­te den Mann zur Rede zu stel­len.

Ohne Vor­war­nung sprüh­te der bis­lang unbe­kann­te Mann dem Pkw-Len­ker jedoch Pfef­fer­spray ins Gesicht. Zu wei­te­ren Tat­hand­lun­gen kam es nicht.

Die bei­den Par­tei­en ent­fern­ten sich von der Ört­lich­keit. Der mut­maß­li­che Täter ist etwa 70 Jah­re alt, 1,70 Meter bis 1,75 Meter groß, schlank, Bril­le. Beklei­det mit dun­kel­brau­ner Müt­ze, grü­ner Jacke und Stoff­ho­se. Die Beglei­te­rin war etwa gleich alt. Hin­wei­se bit­te an die Poli­zei VS-Schwen­nin­gen, Tele­fon 07720/8500–0.