Zu einem erneuten  Computerbetrug kam es am Samstagmittag, gegen 13.30 Uhr, in Waldmössingen. Ein 59-Jähriger wurde von einem angeblichen Microsoft-Mitarbeiter angerufen und aufgefordert, einen Link zu öffnen, der den Zugriff auf seinen Laptop freigibt.

Direkt am Telefon wurde der Mann mehrfach aufgefordert, Geldbeträge zu überweisen, wovon er sich jedoch nicht täuschen ließ. Nach dem mehrstündigen Telefonat musste der 59-Jährige jedoch feststellen, dass mehrere Abbuchungen von seinem Konto getätigt wurden.

Glücklicherweise konnte er die Geldbeträge zurückholen. Hinweise zu diesem und weiteren immer wieder auftauchenden Betrugsmaschen und wie man sich davor schützen kann, findet man auf den Seiten der polizeilichen Kriminalprävention unter www.polizei-beratung.de.