8.2 C
Rottweil
Montag, 17. Februar 2020

Zeitschriftenwerber unterwegs: Polizei warnt vor Drückerkolonne

ROTTWEIL – Am Donnerstag, gegen 17.30 Uhr, wurden verdächtige Personen von mehreren Haushalten im Kieneweg gemeldet.  Die Zeitschriftenwerber gaben vor, im Auftrag der örtlichen Sportvereine Zeitschriften zu bewerben und so die Jugend der Sportvereine zu unterstützen.

Beworben wurde zunächst ein Zeitschriftenabo für zwei Monate für cirka 4,50 Euro. Zwei Anwohner schlossen letztendlich ein 24-Monats-Abo für eine Fernsehzeitung bei den Zeitschriftenwerbern ab. Die Beamten des Polizeireviers Rottweil stellten fest, dass die örtlichen Sportvereine in keiner Zusammenarbeit mit der Sportjugendförderung stehen.

So kann davon ausgegangen werden, dass die beiden Anwohner auf eine Drückerkolonne hereingefallen sind. Aufgrund des Widerrufsrechts ist den Betroffenen zum Glück kein Schaden entstanden. Die Polizei warnt erneut vor Fremden an der Haustür und rät zu einem gesunden Misstrauen. Tätigen sie keine Haustür-Geschäfte und rufen sie im Notfall über den Polizeiruf 110 um Hilfe.

 

Mehr auf NRWZ.de