- Anzeigen -

Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!

(Anzeige). Am 25. September ist der Tag der Zahngesundheit. In diesem Jahr lautet das Motto „Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!“. In...

In vier Schritten zum Baukindergeld – was Eltern jetzt beachten sollten und weitere Bau-Themen

(Anzeige). Zum Jahresende 2020 läuft das Baukindergeld aus. Über 200.000 Anträge haben Familien bereits gestellt, wie eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion im...

Unterricht an Musik- und Jugendkunstschulen wieder möglich

(Anzeige). Die Musik- und Jugendkunstschulen im Land haben ihren Betrieb unter Auflagen und wieder aufnehmen dürfen. Ab dem kommenden Montag wird eine...

Jobs for Future: der große Stellenmarkt für Fachkräfte

(Anzeige). Villingen-Schwenningen – Vom Stellenangebot bis zum potenziellen Kollegen sind es nur wenige Schritte: Wer auf der Jobs for Future einen Arbeitsplatz...

KERN-LIEBERS – Ausbildung während der Corona-Pandemie

(Anzeige). Das Ausbildungsjahr im Sommer 2020 ist trotz Corona-bedingter Einschränkungen für die Auszubildenden bei KERN-LIEBERS höchst erfolgreich zu Ende gegangen. Die Herausforderungen...

Zehn neue Auszubildende und zwei Studenten bei Schuler Präzisionstechnik

(Anzeige). Gosheim – Vier Zerspanungsmechaniker, drei Industriemechaniker sowie eine Industriemechanikerin, ein technischer Produktdesigner und eine Industriekauffrau starteten am 1. September bei Schuler Präzisionstechnik...
13.3 C
Rottweil
Dienstag, 22. September 2020

- Anzeigen -

Jobs for Future: der große Stellenmarkt für Fachkräfte

(Anzeige). Villingen-Schwenningen – Vom Stellenangebot bis zum potenziellen Kollegen sind es nur wenige Schritte: Wer auf der Jobs for Future einen Arbeitsplatz...

KERN-LIEBERS – Ausbildung während der Corona-Pandemie

(Anzeige). Das Ausbildungsjahr im Sommer 2020 ist trotz Corona-bedingter Einschränkungen für die Auszubildenden bei KERN-LIEBERS höchst erfolgreich zu Ende gegangen. Die Herausforderungen...

Zehn neue Auszubildende und zwei Studenten bei Schuler Präzisionstechnik

(Anzeige). Gosheim – Vier Zerspanungsmechaniker, drei Industriemechaniker sowie eine Industriemechanikerin, ein technischer Produktdesigner und eine Industriekauffrau starteten am 1. September bei Schuler Präzisionstechnik...

Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!

(Anzeige). Am 25. September ist der Tag der Zahngesundheit. In diesem Jahr lautet das Motto „Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!“. In...

In vier Schritten zum Baukindergeld – was Eltern jetzt beachten sollten und weitere Bau-Themen

(Anzeige). Zum Jahresende 2020 läuft das Baukindergeld aus. Über 200.000 Anträge haben Familien bereits gestellt, wie eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion im...

Unterricht an Musik- und Jugendkunstschulen wieder möglich

(Anzeige). Die Musik- und Jugendkunstschulen im Land haben ihren Betrieb unter Auflagen und wieder aufnehmen dürfen. Ab dem kommenden Montag wird eine...

Testphase für die Stadtmöblierung (NRWZ.de+)

Gemeinderat Rottweil

„Der Gemeinderat hatte Sitzfleisch“: Bis 0.15 Uhr dauerte die Sitzung des Rotweiler Gremiums, die am Mittwochnachmittag begonnen hatte, wie OB Ralf Broß sagte.

Nicht nur der öffentliche Teil, auch der nichtöffentliche hatte es in sich, wie Oberbürgermeister Ralf Broß und Bürgermeister Dr. Christian Ruf der Presse berichteten. So war die Innenstadt-Möblierung eines der Themen, die lebhaft diskutiert wurden. Wie berichtet, waren die Test-Modelle nicht solide genug, und das sorgte nicht nur an der Fasnet für Häme. „Das hat uns zurückgeworfen, das hatten wir unterschätzt“, räumte Broß ein. Zwischenzeitlich hatte die FDP gefordert, das gesamte Programm einzustellen – dafür konnte sich aber gestern keine Mehrheit erwärmen.

Geplant ist nun, Bänke und Stühle aus dem Wettbewerb in solider Ausführung bauen zu lassen und diese dann auf und bei dem Kapellenhof für ein Jahr aufzustellen. Danach will der Gemeinderat entscheiden, ob noch mehr dieser Möbel beschafft werden sollen, die dann in der ganzen Innenstadt und auf dem Gartenschau-Gelände aufgestellt werden.

Die Erarbeitung eines Tourismus-Konzepts für Rottweil ist durch einen nichtöffentlichen Gemeinderatsbeschluss ein Stück weitergekommen; Der Gemeinderat beschloss nicht öffentlich, die Erarbeitung einer Marke für die Außenwahrnehmung an eine Bietergemeinschaft zweier Planungsfirmen zu vergeben. Die Bürger sollen dabei mit einbezogen werden. Das Ergebnis soll spätestens im Frühjahr vorliegen – so es denn der Corona-Virus zulässt. Kostenpunkt: 70.000 Euro.

Newsletter

Aktuelle Stellenangebote